Sägerestholz

Waren früher Sägenebenprodukte Abfall, so sind heute Rinde, Kappholz, Hackgut, Säge- und Hobelspäne wertvolle Grundbausteine in der Erzeugung hochwertiger Produkte. Mit Sägerestholz schließt sich der nachhaltige, CO2 neutrale Kreislauf mit unserem Werkstoff Holz. Wir sind stolz, Abnehmer aller Größenordnungen von der Holzwerkstoffindustrie, über Biomasse Heizkraftwerke, bis hin zu Landwirten und Vereinen zu unseren Kunden zählen zu können.

Rinde

Rinde hat nicht nur die Eigenschaft, Bäume von äußeren Einflüssen zu schützen, sondern ist auch das erste Produkt unserer Produktionskette.

Einen Großteil der Rinde, die bei Troger Holz anfällt, wird als Biomasse genützt, die beim Verbrennen CO2 neutral in Wärme und Ökostrom umgewandelt wird.

Rinde

Hackgut

Auch Hackgut findet in mehreren Gebieten Anwendung. Einerseits ist es ein sehr beliebter und hochwertiger Brennstoff, andererseits wird es in der Spanplattenindustrie vollends veredelt.
Hackgut

Säge- und Hobelspäne

Von der Holzwerstoffindustrie bis hin zu Landwirten, die Säge- und Hobelspäne als Einstreu nutzen, schätzen Kunden von Troger Holz die Qualität aus unserem frischen Holz.
Sägespäne

Energie

Biomasse ist im Kampf gegen den Klimawandel eine geniale Energiequelle, die CO2 neutral und ausreichend verfügbar ist. Am Standort Vomp produzieren wir ausreichend Wärme, um alle Trockenkammern und Firmengebäude mit Warmwasser versorgen zu können. Ergänzend dazu erzeugen wir aus Rinden und Hackgut Ökostrom, der intern genutzt wird. Nicht benötigte Mengen werden ins öffentliche Stromnetz eingespeist.

Durch die Nutzung CO2 neutraler Energie und die fortschreitende Elektrifizierung unseres Fuhrparks, verfügt Troger Holz über eine hervorragende Umweltbilanz.

Ihr
Ansprechpartner

Robert Lamprecht

Abrechnung, Fakturierung

+43 5242 62535 17
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!